Zahnarzt: Frauen gehen öfter als Männer

Zahnarzt: Frauen gehen öfter als Männer

Besuch beim Zahnarzt: Frauen gehen öfter als Männer

Aus dem von der Barmer- Krankenkasse veröffentlichten Zahnreport geht eindeutig hervor, dass Frauen in Deutschland öfter zum Zahnarzt gehen als Männer.

2016 waren bei den Frauen 75,4 Prozent, die mindestens einmal im Jahr zum Zahnarzt gingen, bei den Männern hingegen nur 67,6 Prozent. Mindestens 71,5 Prozent aller Versicherten haben mindestens einmal den Zahnarzt gebraucht. Der Durchschnitt der Kosten liegt bei 186, 90 Euro. Die Männern kamen auf 177,32 Euro, die Frauen auf 196,21 Euro.

Der Gang zum Zahnarzt ist in den Bundesländern unterschiedlich.

Im Saarland sind es beispielsweise 65,5 Prozent der Versicherten, in Sachsen und Thüringen dagegen 77,2 Prozent. Der größte Anteil der Ausgaben machen konservierend- chirurgische und Röntgenleistungen aus, ca. 113,13 Euro pro Versichertem, gefolgt von Zahnersatz und Zahnkronen mit 43,38 Euro. Die Ausgaben in Millionenhöhe für die zahnärztliche Versorgung in Pflegeheimen und deren Bewohnern verfehlen laut des Reportes ihr Ziel. Die therapeutischen Leistungen durch die Zahnärzte sind dort noch immer auf sehr niedrigem Niveau.

Es sei seit jahren millionenfach geschehen, dass Zahnärzte den Besuch bei Heimbewohnern höher abrechnen. Barmer Chef Christoph Straub forderte Analysen, die darstellen und sichtbar machen, welche konkreten Maßnahmen zu mehr zahntherapeutischen Leistungen in Heimen führen können. Aktuell hat noch nicht einmal die Inanspruchnahme einfacher Dinge wie kleine Reparaturen an Zahnprothesen zugenommen.
Eugen Brysch, Vorstand der Deutschen Stiftung Patientenschutz sprach von einem “Flop”, aufgrund der Zuschläge bei Heimbewohnern. Brysch weiter: “Die Mediziner kassieren, und der Heimbewohner hat nichts davon.” Wolfgang Eßer, Vorsitzender der Kassenärztlichen Bundesvereinigung sagte, dass alte, chronisch Kranke und behinderte Menschen systematisch von den Kassen benachteiligt werden.
Zahnärzte forderten die Kassen zu mehr Anstrengungen auf bei der Betreuung von alten und pflegebedürftigen Menschen.

Fragen Sie Dr. Goldin!

Ihr Zahnarzt für Lichterfelde, Steglitz und Zehlendorf beantwortet Ihre Fragen zum Thema Zahnbettentzündung und Parodontose. Das Team um Dr. Goldin garantiert Ihnen eine angenehme Behandlung nach neuesten zahnmedizinischen Erkenntnissen mit modernster technischer Ausstattung.

Termin vereinbaren?

Bildquelle: chiplanay / Pixabay

Über den Zahnarzt